Hyperextensions ohne Gerät / mit Gerät


 

Hyperextensions ohne Gerät und mit Gerät: Die besten Übungen mit Bildern und Videos!

GIF von der Übung Hyperextensions ohne Gerät.

Foto von dem Rückenstrecker Muskel namens Musculus erector spinae am unteren Rücken.Hyperextensions ohne Gerät / mit Gerät:

  1. Welchen Hauptzielmuskel trainieren wir bei den Hyperextensions? Wir nennen die Hyperextension Übungen auch Rückenstrecker Übungen, weil wir den Rückenstrecker Muskel vorrangig stärken. Dieser befindet sich hauptsächlich am unteren Rücken und verläuft bis hoch in den Nacken
  2. Welche Hyperextension Übung ist am besten? Zuhause musst du die Hyperextensions ohne Gerät ausführen, kannst aber Zusatzgewichte in die Hände nehmen. Im Fitness Studio ist dagegen das Hyperextension Gerät mit einem Zusatzgewicht ideal (Übung 4).
  3. Wie viele Sätze und Wiederholungen sind perfekt zum Muskelaufbau? Ideal für den Muskelaufbau des unteren Rückens, sind zwei bis vier Sätze mit je acht bis zwölf Wiederholungen.

Hyperextensions: Top 5 Ausführungen

1) Hyperextensions ohne Gerät (Boden)

Foto von der Übung Hyperextensions ohne Gerät.

  • Schwierigkeitsgrad: Diese Hyperextensions ohne Gerät, kannst du als absoluter Fitness Anfänger trainieren. Wenn du mehr als acht langsame Wiederholungen schaffst, nimmst du jeweils eine Hantelscheibe in die Hände. Sobald du acht Wiederholungen damit übertriffst, erhöhst du das Gewicht der Hantelscheiben.
  • Zielmuskeln: Die untere Rückenmuskulatur trainieren wir bei allen Hyperextensions Übungen als wichtigsten Muskel. Lediglich nachrangig beanspruchen wir die Muskeln am Gesäß und die hintere Oberschenkelmuskulatur.

GIF von der Übung Hyperextensions ohne Gerät.

  • Haltung: Ich empfehle dir die Füße und Beine auf dem Boden zu lassen, damit du dich vollständig auf den Rücken konzentrieren kannst. Wie im Video schauen die Oberarme nach außen und die Hände nimmst du ans Ohr. Halte sie aber nur direkt neben die Ohren und stütze den Kopf nicht damit.
  • Ausführung: Mit dem Kopf zwischen den Händen gehst du ohne Schwung hoch und nutzt dazu die unteren Rückenmuskeln. Gehe maximal nach oben und anschließend langsam wieder runter. Lege aber den obersten Oberkörper und den Kopf nicht zwischendurch ab, damit du die Muskelspannung beibehältst.

2) Hyperextensions ohne Gerät (Bank)

Foto von der Übung Hyperextensions ohne Gerät auf der Bank.

  • Schwierigkeitsgrad: Der Schwierigkeitsgrad ist auf einer Flachbank etwas höher, aber aufgrund der größeren Amplitude auch scheinbar effektiver. Jedoch nur scheinbar, weil du im Vergleich zum Boden, keine Gewichte in deine Hände nehmen kannst. Sonst ist die Gefahr vorne runter zu fallen, relativ groß. Außer, du hast deine Beine hinten fest gemacht oder ein Trainingspartner hälts sie unten.
  • Zielmuskeln: Wie zuvor stärken wie den unteren Rückenmuskel als alleinigen Hauptzielmuskel. Die unterstützenden Muskeln sind wiederum die Gesäßmuskeln und die Oberschenkelrückseite.

GIF von der Übung Hyperextensions ohne Gerät auf der Bank.

  • Haltung: Lege dich so auf die flache Hantelbank, dass du beim heruntergehen nicht von der Bank fliegst. Anstelle der Hantelbank kannst du dich zuhause auch auf einen stabilen Tisch legen. Im Gegensatz zum Video, stützt du mit den Händen nicht den Kopf, sondern lehnst sie nur an. Falls du das Fitness Training mit einem Zusatzgewicht umsetzen willst, muss dir jemand die Füße unten halten. 
  • Ausführung: Gehe jetzt so tief runter wie auf dem Video und achte darauf, dass du nicht herunter fällst. Nutze dann ausschließlich die Kraft des unteren Rückenmuskeln, für die langsame Bewegung nach oben. Du gehst jeweils so weit hoch wie nur möglich und nimmst bei Bedarf ein Zusatzgewicht in deine Hände.

3) Hyperextensions mit Gerät

Foto von der Übung Hyperextensions mit Gerät.

  • Schwierigkeitsgrad: Das Rückenheben Training am Gerät aber ohne Zusatzgewicht, ist auch für Einsteiger problemlos umsetzbar. Wesentlich effektiver ist jedoch die Variante mit Zusatzgewicht, die du in der nachfolgenden Fitness Übung siehst. Extra so ein Rückentrainer Gerät für zuhause anzuschaffen, ist jedoch nicht nötig. Stattdessen kannst du als Fortgeschrittener das Kurzhantel Kreuzheben oder das Beckenheben mit Gewicht trainieren. 
  • Zielmuskeln: Den Rückenstrecker trainieren wir wiederum als vorrangigen Muskel. Als Nebenzielmuskeln beanspruchen wir zum einen die Gesäßmuskulatur und zum anderen die hinteren Oberschenkelmuskeln.

GIF von der Übung Hyperextensions mit Gerät.

  • Haltung: Das Polster im Hüftbereich stellst du so ein, dass du den Oberkörper frei bewegen kannst. Die Füße bleiben fest an der unteren Polsterung und die Beine sind nahezu gestreckt. Mit dem Rücken bist du im leichten Hohlkreuz und hältst die Hände leicht an den Hinterkopf. Deine Hände kannst du aber genauso auf die Brust legen, zur Vorbereitung auf die nachfolgende Variante.
  • Ausführung: In der gerade beschriebenen Körperhaltung, gehst du mit dem Oberkörper langsam nach unten. Sobald dein Oberkörper die Waagerechte erreicht, gehst du ohne Ruck wieder nach oben. Spüre dabei so isoliert wie möglich in die Kraft des Rückenstreckers und gehe nicht zu weit hoch. Sonst verlierst du die Spannung in deinen Muskeln, falls du zu stark nach oben gehst.

4) Hyperextensions mit Gerät + Zusatzgewicht

Foto von der Übung Hyperextensions mit Gerät und Zusatzgewicht.

  • Schwierigkeitsgrad: Die beste Variante im Fitness Studio, ist das Hyperextension Workout am Gerät mit Zusatzgewicht. Nehme auch als Beginner ein kleines Gewicht in die Hände, um dich an die Haltung mit Gewicht zu gewöhnen. Wenn du über acht saubere Wiederholungen erzielst, steigerst du jeweils das Gewicht.
  • Zielmuskeln: Der Rückenstrecker ist hier ebenfalls der entscheidende Muskel. Lediglich unterstützend fordern wir sowohl die Gesäßmuskeln, als auch die Muskulatur an den hinteren Oberschenkeln.

GIF von der Übung Hyperextensions mit Gerät und Zusatzgewicht.

  • Haltung: Wie bei der vorigen Übung stellst du die Polster ein und schaust mit den Augen zum Boden. Die Hantelscheibe hältst du an deine Brust oder nutzt als Profi ein bis zwei Kurzhanteln.
  • Ausführung: Jetzt beugst du den Oberkörper nach unten, bis er die waagerechte Position erreicht. Nutze dann ausschließlich die Kraft deines Rückenstreckers, für den schwunglosen Weg nach oben.

5) Hyperextensions Maschine

Foto von der Übung Hyperextensions Maschine.

  • Schwierigkeitsgrad: Im Gegensatz zum Gerät hat die Rückenstrecker Maschine den Nachteil, dass der Bewegungsradius geringer ist. Dadurch trainieren wir unseren Rückenstrecker Muskeln nicht ganz so intensiv und ganzheitlich. Falls du aber kein Gerät wie bei den vorigen Übungen hast, ist diese Maschine die beste Wahl. Vor allem, weil du hier ebenfalls das Gewicht exakt wählen und erhöhen kannst.
  • Zielmuskeln: Im Gegensatz zu den vorigen vier Übungen, kräftigen wir hier ausschließlich die untere Rückenmuskulatur.

GIF von der Übung Hyperextensions Maschine.

  • Haltung: Genau wie im Video, bewegst du ausschließlich deinen Oberkörper hoch und runter. Die Füße sind am Polster und die Arme verschränkst du auf deiner Brust. Mit dem Rücken bist du in einer leichten Hohlkreuzhaltung und dein Kopf verlängert den Oberkörper.
  • Ausführung: Von unten gehst du mit keinerlei Schwung hoch und spürst gezielt in den unteren Rückenmuskel. Nehme auf keinen Fall zu viel Gewicht, damit du den unteren Rückenbereich sauber trainierst. Gehe jeweils maximal hoch und achte beim runtergehen, dass sich das Gewicht nicht unten absetzt.
In dem Artikel Ernährungsplan Muskelaufbau Mann, findest du einen exakten Ernährungsplan zum Muskelaufbau!

Liebe Grüße, dein Andreas Rees 🙂

PS: Bei Fragen kannst du mir unten gerne einen Kommentar hinterlassen!


Leave A Response

* Denotes Required Field