Bauchtraining jeden Tag – ist das wirklich sinnvoll?


 

Bauchtraining jeden Tag? Wie sinnvoll ist ein tägliches Bauchtraining?

Bauchtraining jeden Tag: Foto von einem Mann beim Bauchmuskeltraining.

Du hast längst den inneren Schweinehund überwunden und schleppst Dich regelmäßig ins Fitness Studio, doch vom Sixpack fehlt jede Spur? Vielleicht ist Dein Training falsch ausgerichtet. Tägliches Bauchtraining Tag führt nicht unbedingt zum Waschbrettbauch. Im folgenden Artikel wird erklärt, warum.

CHECKLISTE: Dein Persönlicher Plan gegen Bauchfett

Downloade diese Checkliste, und lerne welcher Plan gegen Bauchfett speziell für Dich der Richtige ist. Berücksichtigt wird Dein Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und Dein spezieller Körpertyp!

Bauchtraining jeden Tag?

Keine Regenerationsphase beim Bauchtraining jeden Tag

Wer jeden Tag Bauchmuskelübungen für zuhause betreibt, beweist zwar Disziplin, selten führt dieses richtige Bauchmuskeltraining jedoch zum Erfolg.

Denn das definierte Sixpack entsteht nicht während des Trainings, sondern danach.

Bei den gezielten Bauchübungen entstehen minimale Verletzungen in der Bauchmuskulatur. Während der Regenerationsphase am nächsten Tag hat der Körper Gelegenheit, diese Verletzungen zu reparieren. Nur dann wachsen die Bauchmuskeln.

Superkompensation im Sport
Tägliches Bauchtraining: Foto von einer Grafik der Superkompensation zur Erholung und Wachstum der Muskeln.

Superkompensation: Durch ausreichende Erholung nach der Belastung (rot), steigt das Leistungsniveau (grün).

Daher macht tägliches Bauchtraining ohne Regenerationszeit keinen Sinn.

Effektiver sind Bauchmuskelübungen zwei bis drei Mal pro Woche mit jeweils Ruhetagen zwischen den Trainingstagen. An diesen Tagen können auch die Nährstoffspeicher wieder aufgefüllt werden, so dass Körper die nötige Energie zum Trainieren bekommt. Achte auf eine ausgewogene Waschbrettbauch Ernährung und versuche auf Süßigkeiten weitestgehend zu verzichten. Will sich das Sixpack dann immer noch nicht zeigen, sollten weitere mögliche Ursachen in Erwägung gezogen werden.

Bauchübungen allein reichen nicht aus!

Dass Bauchtraining jeden Tag der falsche Weg ist, haben wir bereits geklärt. Doch nicht nur die Quantität des Bauchmuskeltrainings ist entscheidend, auch die Qualität beim Training spielt eine Rolle.

Bauchtraining jeden Tag: Foto von den drei besten Bauchmuskelübungen.

Selbst die besten Bauchmuskelübungen allein reichen für einen definierten Bauch nicht aus.

Überschüssiges Bauchfett wirst du mit effektivem Bauchmuskeltraining allein nicht los. Auch Ausdauertraining ist gefragt, um die Fettverbrennung anzuregen. Wer keine Zeit hat, für den Waschbrettbauch zwei Trainingseinheiten einzubauen, kann auf das HIIT-Workout zurückgreifen.

Was ist das HIIT Workout?

Hochintensives Intervalltraining: Foto von einem Mann bei Treppensprints.

Die Abkürzung HIIT steht für hochintensives Intervalltraining.

Zwei bis drei Trainingseinheiten á 20 bis 30 Minuten reichen, um den Körper ordentlich auf Touren zu bringen. Da wir beim HIIT Workout auf hoher Intensität und im Intervall trainieren, kurbelt das Fitness Training die Fettverbrennung besonders an. Genaue Infos zur HIIT Umsetzung findest du hier: 6-mal schneller Kalorien verbrennen durch HIIT?

  • Häufig sind es nicht mangelnde Übungen für den Bauch, sondern überschüssiges Körperfett, welches den Waschbrettbauch verhindert.
  • Wer am Rande seiner Leistungsfähigkeit trainiert, profitiert vom sogenannten Afterburn-Effekt (Nachbrenneffekt). Das heißt, noch bis zu zwei Tage nach dem Training verbrennen wir Fett – ein weiteres Argument gegen Bauchtraining jeden Tag.
  • Starte am besten schon heute mit dem effektiven HIIT Workout für Dein Sixpack!

Liebe Grüße, dein FITundAttraktiv.de Team ?

PS: Bei Fragen kannst du mir unten gerne einen Kommentar hinterlassen!


1 Comment

Leave A Response

* Denotes Required Field