Die perfekte Diät – Wann soll man was essen


 

Kennst du die perfekte Diät? Ich schon…

Wenn ich dir jetzt aus dem Stegreif die absolut perfekte Diät sagen müsste, die bei jedem sofort, schnell und kinderleicht funktioniert… dann ist das Folgende:

Versteh mich bitte nicht falsch, aber aus meiner Erfahrung mit über 50.000 Newsletter-Lesern und über 5.000 Kunden verrate ich dir jetzt eine meiner größten Erkenntnisse:

CHECKLISTE: Dein Persönlicher Plan gegen Bauchfett

Downloade diese Checkliste, und lerne welcher Plan gegen Bauchfett speziell für Dich der Richtige ist. Berücksichtigt wird Dein Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und Dein spezieller Körpertyp!

Jede Diät ist:

1) viel zu uneffektiv

2) nicht auf deine individuellen Bedürfnisse abgestimmt

3) nach spätestens 3 Tagen kotzt du 🙂

Ok, Punkt 3 war vielleicht etwas polemisch aber du kennst das: Wenn du vorhast eine Diät zu machen hast du schon ab Tag 1 die Schnau… voll und brichst ab.

99% aller Diäten schreiben dir mageres Fleisch, Fisch und Gemüse vor. Boah, ganz ehrlich jeder der so was macht tut mir Leid. Und das noch viel Schlimmere ist, dass du bei dem unappetitlichen Fraß den ganzen Tag 0 Energie hast. Weil du kein Zucker = Energie in deinem Körper hast. Wie willst du so deinen Alltag meistern??

Mal ganz davon abgesehen was du dir ständig für erniedrigende Kommentare wegen deinem Essen anhören musst. Von Arbeitskollegen, Freunden, Familie, Partner/in ach was sage ich alle schauen dich schief an und schütteln den Kopf…

Und das führt dann sogar dazu, dass du dich nicht nur für dein Bauch, sondern auch noch für dein Essen schämst.

Unfassbar, wie diese ganze Diät-Mafia ihre Kunden quält… aber kommen wir zu den guten Nachrichten:

Du musst ab heute keine Kalorien mehr zählen. Nichts mehr abwiegen. Und nie wieder ein schlechtes Gewissen haben. Uns trotzdem verlierst du mit dieser einfachen Methode die ich dir jetzt vorstelle 2-3 Kilo Fett pro Woche.

Also los geht’s:

Du isst jeden Tag 3 Mahlzeiten. 2 kleine Mahlzeiten. Und 1 große Mahlzeit.

1 kleine Mahlzeit ist z.B:

– 1 kleine Schüssel herrliches Früchtemüsli mit Milch

– 1 knuspriges Brötchen mit Käse, Putenbrust-Streifen und 1 Saure Gurke (lecker!!)

Du kannst auch etwas beliebig anderes zu dir nehmen. Es muss allerdings auf einen kleinen Teller oder in eine kleine Schüssel passen. Ganz wichtig!

1 große Mahlzeit ist z.B.:

– 1 großer Teller Nudeln mit Soße nach Wahl

– 1 großer Mittagsteller in einer Kantine oder Mensa

– 1 Döner

– 1 Pizza

Du kannst auch etwas beliebig anderes zu dir nehmen. Das Wichtige ist. Das Essen muss einen großen Teller voll ausfüllen.

Was du bei den Getränken unbedingt beachten musst:

Du kannst jedes Getränk trinken, das 0 Kalorien hat. Z.B. Wasser, Kaffee, Tee, Cola light etc. Achtung, achte bitte unbedingt darauf, dass dir die Getränkewahl keinen Strich durch die Rechnung macht.

Ich garantiere dir, dass diese Kurz-Anleitung besser funktioniert als Alles, was du bisher zur Gewichtsreduktion probiert hast. Es spielt auch keine Rolle wann du die Mahlzeiten zu dir nimmst, sondern lediglich dass es 2 kleine Mahlzeiten und 1 große Mahlzeit ist.

Das Geniale daran ist, dass du super flexibel bist, du jederzeit ohne schlechtes Gewissen das essen kannst was du willst und in Rekordgeschwindigkeit Gewicht verlierst!

Liebe Grüße,

Tobias


5 Comments

  • Konrad

    Reply Reply 16. November 2015

    Ich kann zwar nicht ganz glauben dass das funktioniert aber irgendwie ergibt das schon Sinn. Im Endeffekt muss aber jeder seinen eigenen Weg finden, den er dann auch langfristig praktizieren kann. Auf jeden Fall danke für die Anregungen.
    MFG Konrad

  • Günther Klein

    Reply Reply 16. November 2015

    Guten Tag Herr Rees,

    Sie sprechen mir aus dem Herzen. Das Unwohlgefühl durch Kohlenhydrat-Verzicht ist exorbitant hoch. Ich habe dieses „Verzichten auf ganzer Linie“ auch probiert aber es ist nicht auszuhalten und die Ergebnisse sind darüberhinaus mangelhaft.

    Ich mag Sie für Ihre unkonventionelle Art, denn Irgendjemand muss die Menschen wachrütteln und die ganzen Mythen entlarven. Ich bin Ihnen überaus dankbar!

    Herzliche Grüße
    Günther Klein

Leave A Response

* Denotes Required Field