Bauchmuskeln trainieren – Vermeide diese Fehler!


 

Bauchmuskeln trainieren: So geht der Wunsch nach einem Sixpack zügig in Erfüllung

Vor allem während der Sommermonate wünschen Sie viele Männer einen flachen und ebenso gut definierten Bauch, um dem weiblichen Geschlecht möglichst viel zu imponieren. Gleichzeitig soll der Sixpack ebenfalls für mehr Selbstbewusstsein sorgen. Vor jedem Erfolg steht allerdings eine Aufgabe, die Du bewältigen musst.

Bauchmuskeln trainieren: Foto von einem Mann mit Sixpack beim Training mit einer Langhantel

Bauchmuskeln trainieren ist gar nicht so schwer. Mit den richtigen Übungen und Ernährung schafft es jeder sich einen Sixpack anzutrainieren.

CHECKLISTE: Dein Persönlicher Plan gegen Bauchfett

Downloade diese Checkliste, und lerne welcher Plan gegen Bauchfett speziell für Dich der Richtige ist. Berücksichtigt wird Dein Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und Dein spezieller Körpertyp!

Wenn Du einen Sixpack dein Eigenen nennen möchtest, musst du intensiv bzw. korrekt deine Bauchmuskeln trainieren.

Wichtige Voraussetzungen für das Trainieren der Bauchmuskeln

Wenn Du deine Bauchmuskeln trainieren möchtest und dabei das bestmögliche Ergebnis erzielen möchtest, musst in erster Linie einen geringen Körperfettanteil besitzen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Du Deine Bauchmuskeln ausreichend oft und vor allem richtig trainierst. In Sachen Körperfett empfehlen Sportexperten deshalb für Männer einen Anteil von maximal zehn Prozent. Ist die Menge an vorhandenem Körperfett zu hoch, dann bleibt die Sichtbarkeit der Bauchmuskeln aus.

Ein gut strukturiertes Bauchmuskeltraining ist wichtig

Bauchmuskeln trainieren: Foto von einem Mann mit Sixpack macht Sit-Ups

Sit-Ups sind eine wichtige Übung zum Aufbau eines Sixpacks. Bauchmuskeln trainieren ist harte Arbeit gepaart mit der richtigen Ernährung.

Jeder noch so niedrige Körperfettanteil ist unerheblich, wenn Du keine Motivation hast, deine Bauchmuskeln zu trainieren. Ein sowohl gut strukturiertes als auch effektives Training der Bauchpartie ist daher ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zum gewünschten Sixpack. Die Kombination aus einer gesunden Ernährung sowie einem konsequenten Training ist insbesondere bei dieser Muskelgruppe enorm wichtig, da Bauchmuskeln im Allgemeinen als „schwer trainierbar“ gelten.

Essentielle Fehler vermeiden beim Bauchmuskeln trainieren

Viele Männer wollen möglichst schnell ihren Bauch trainieren und machen dabei jede Menge Fehler, die einen gesunden Muskelaufbau verhindern oder gar nicht erst stattfinden lassen. Entgegen der weitläufigen Behauptung, dass die Muskeln in der Bauchregion jeden Tag trainiert werden müssen, genügt es vollkommen, wenn diese Muskelgruppe alle zwei bis drei Tage eine höhere Belastung erfährt.

Zudem solltest Du viele Übungen sowie die Anzahl von Wiederholungen durchweg variabel bzw. kreativ gestalten. Das Sixpack trainieren zu wollen und hierbei langweilige 100 Crunches zu absolvieren, macht dem Körper sowie Dir sicherlich auf Dauer keinen Spaß. Kurze und zugleich intensive Reize besitzen daher vor diesem Hintergrund eine sehr hohe Erfolgswahrscheinlichkeit.

Das Training stets mit anderen Trainingseinheiten kombinieren

Um ein harmonisches Körperbild zu erzielen, solltest du stets ein ganzheitliches Training anstreben und dich nicht ausschließlich auf deine Bauchmuskeln konzentrieren. Indirekte Belastungen, wie sie zum Beispiel durch Kniebeugen oder Liegestütze hervorgerufen werden, sind ein grundlegend wichtiger Bestandteil und dürfen keinesfalls vernachlässig werden.

Bauchmuskeln trainieren: Foto von von zwei Übungen zum Training des Sixpack wie Sit-Ups und Beckenheber.

Ein starker Rücken kann entzücken – und ein starker Bauch sowieso. Für deinen Sixpack ist es auch wichtig neben dem Bauch andere wichtige Muskeln zu trainieren.

Auf diese Weise erreichst Du nicht nur einen ausgeglichenen Aufbau der Muskeln, sondern auch eine gesunde Belastung, die in einem guten Verhältnis zum gesamten Körper steht. Bereits nach wenigen Wochen wirst Du dadurch sicherlich die ersten sichtbaren Ergebnisse für dich Verbuchen und auf einem tollen Erfolgsergebnis aufbauen können.

Gib Deinem Körper nach einem intensiven Training immer genügend Ruhe und lasse ihm Zeit für eine ausgiebige Regeneration, so dass Du bei Deinem nächsten Training von einem ausgeruhten Körper profitieren kannst.

Liebe Grüße,
Dein FITundAttraktiv.de Team


3 Comments

Leave A Response

* Denotes Required Field