Effektives Bauchtraining im Fitnessstudio


 

Mehr als nur Crunches – Abwechslungsreiches und effektives Bauchtraining fürs Fitnessstudio

Besonders im Studio hast du gute Gelegenheiten, deine Bauchmuskeln richtig in Form zu bringen. Unterschiedliche Gewichte und Seilzüge sind die besten Geräte, um das Sixpack zu trainieren. Wie genau effektives Bauchtraining im Studio funktioniert und wie du aus deiner Zeit zwischen Hanteln und Banken das Beste heraus holst, zeigen wir dir!

Effektives Bauchtraining: Foto von einem muskulösen Mann beim Bauchtraining mit freiem Oberkörper.

Qualität statt Quantität – Nutz deine Studiozeit

Im Fitnessstudio stehen dir Geräte und Gewichte zur freien Verfügung, du solltest deine Zeit dort also nicht mit einfachen Crunches verschwenden – das kannst du auch zuhause machen. Effektives Bauchtraining im Studio benutzt immer auch Geräte und Gewichte.

CHECKLISTE: Dein Persönlicher Plan gegen Bauchfett

Downloade diese Checkliste, und lerne welcher Plan gegen Bauchfett speziell für Dich der Richtige ist. Berücksichtigt wird Dein Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und Dein spezieller Körpertyp!

Die modifizierte Bauchpresse

Die Bauchpresse gibt es in den meisten Studios als fixes Gerät, prinzipiell sitzt du dabei in einem Crunch mit Widerstand. Das ist gut für die gerade und die obere Bauchmuskulatur und anders als bei regulären Crunches musst du nicht über die Wiederholungszahl arbeiten, sondern kannst das Gewicht modifizieren.

Als freie Bauchpresse empfiehlt diese Übung sich vor allem dann, wenn du bereits über einen starken Core (Körpermitte) verfügst und auf die Fixierung nicht mehr so stark angewiesen bist.

Bei der Bauchpresse am Seilzug befestigst du ein Seil mit zwei Griffen am oberen Zug und kniest dich vor das Gerät. In einer quasi „betenden“ Bewegung bringst du den Oberkörper zum Boden. Doppelt effektiv ist diese Übung, da du auch die Rückführung des Gewichtes nur langsam durchführen solltest.

Als besondere Stärkung kannst du auch Crunches mit Kurzhanteln oder sogar der Langhantel durchführen. Hierbei solltest du jedoch unbedingt auf angemessenes Gewicht achten.

Effektives Bauchtraining mit der Hantel

Effektives Bauchtraining: Foto von einem muskulösen Mann beim Bauchtraining mit einer Kurzhantel.

Diese Übung sieht banal aus, aber stärkt deinen gesamten Core. Du montierst Gewichtscheiben auf einer Hantel und befestigst diese nur locker mit Klammern, das Gewicht spielt dabei keine Rolle. Die Hantel dient dir nur zum Abrollen.

Auf dem Handtuch kniend (oder für Fortgeschrittene auf den Ballen) rollst du mit der Hantel vor und wieder zurück. Ziel ist es, die Arme bis zur Verlängerung des Körpers zu führen. Achte vor allem darauf, dass der Bauch nicht durchhängt.

Extreme Anstrengung auf der Schrägbank

Die Schrägbank mit Überhang ist die perfekte Grundlage für dein Bauchtraining, denn Sit Ups an der Schrägbank sind deutlich anstrengender als auf der Ebene. Alleine die initiale Anstrengung zum Bewegen des Körpers ist auf jeden Fall viel höher. Mit verstellbarer Schräge kannst du außerdem die Anstrengung variieren.

Durch eine leichte Drehung des Oberkörpers in der Aufwärtsbewegung kannst du außerdem die seitliche Bauchmuskulatur stärker mit einbinden.

Rückenschonend auf dem Gymnastikball

Effektives Bauchtraining: Foto von einem muskulösen Mann beim Bauchtraining auf einem Gymnastikball.

Gymnastikbälle (oder Swiss Balls) sind aber gerade für Anfänger eine tolle Unterlage. Hier liegst du auf einer mobilen Unterlage, deren Bewegungen du ausgleichen musst. Zusätzlich ist die Beugung auf dem Ball jedoch besonders rückenschonend.

Effektives Bauchtraining: Die Mischung macht den Bauch stark

Diese Auswahl an Übungen soll dir auf jeden Fall einen kleinen Überblick darüber bieten, wie vielseitig effektives Bauchtraining im Studio sein kann.
Besonders wenn du die fixen Geräte verlässt und beginnst, mit freien Gewichten zu arbeiten, tust du deinem Core etwas Gutes. Und bekommst ebenfalls einen starken und attraktiven Bauch.

Liebe Grüße,
Dein FITundAttraktiv.de Team


1 Comment

Leave A Response

* Denotes Required Field