Hüftspeck loswerden – 3 schnelle Tipps


 

Hüftspeck loswerden mit diesen drei hocheffektiven Tipps

Hüftspeck loswerden – Mann oder Frau – stellt stets eine Herausforderung dar. Sind die Fettpolster erst einmal auf den Hüften, ist es schwer, das hartnäckige Bauchfett abzubauen. Dennoch können selbst verharmlosende Bezeichnungen wie „Rettungsringe“ oder „Hüftgold“ nicht vom Fakt ablenken, dass sich unschöne Röllchen unter dem Shirt abzeichnen und über den Hosenbund quellen. Aber mit diesen drei effektiven Tipps kannst Du dem überflüssigen Fett am Bauch den Kampf ansagen.

Hüftspeck loswerden: Foto von einem Bauch mit Bauch- und Hüftspeck

Möchtest Du Deinen Hüftspeck loswerden, musst Du Disziplin beweisen. Hartnäckige Fettpölsterchen verschwinden nur durch sportliche Betätigung und die passende Ernährung.

Hüftspeck loswerden: Mann und Frau kommen nicht um Sport herum

Anfänglich kann wer  möchte zwar Diät halten, aber um nachhaltig das eigene Gewicht zu reduzieren, kommen sowohl Mann als auch Frau um Übungen gegen Hüftspeck nicht herum. Dabei kommt es beim Bauchfett wegtrainieren sowohl auf Krafttraining, als auch auf Ausdauertraining an. Einerseits musst Du durch Ausdauertraining Deine Fitness verbessern und Fett verbrennen, andererseits muss das Gewebe gestrafft werden und das geht am besten mit Krafttraining.

Fit werden und Bauchfett wegtrainieren – Tipps für Ausdauertraining

Jedoch wenn Du Hüftspeck loswerden möchtest, musst Du nicht jeden Tag trainieren, aber doch regelmäßig.

Widme zwei bis drei Wochentage Deinem Training, um fit zu werden und Fett zu verlieren.

Dazu sollte auf jeden Trainingstag mindestens ein Ruhetag folgen. Dementsprechend kannst Du beispielsweise Montag, Mittwoch und Freitag jeweils etwa 30 Minuten für Ausdauertraining reservieren. Wenn Du Hüftspeck loswerden möchtest, bieten sich gemächliche sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Joggen oder Radfahren an. Überdies ist das Beste daran, dass Du diese Sportarten ganz bequem in Deinen Alltag integrieren kannst.

Hüftspeck loswerden: Foto von drei Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren und Schwimmen

Ausdauersportarten wie Jogging, Radfahren oder Schwimmen zählen zu den besten Übungen gegen Hüftspeck.

Erstens kannst Du Deine Gewohnheiten anpassen und etwa öfter die Treppe statt dem Lift nehmen. Zweitens kannst Du das Fahrrad aus dem Keller holen und zur Arbeit radeln, wenn das Wetter es zulässt. Damit sparst Du Dir die teure Mitgliedschaft im Fitness-Center und musst nicht nach Feierabend extra Zeit aufs Sporteln verwenden.

Tipps für einen definierten, muskulösen Körper – Muskelaufbau-Training

Wer in kurzer Zeit mehrere Kilogramm Gewicht verliert, muss darauf achten, den Körper wieder in Form zu bringen. Dafür kannst Du mit Krafttraining das Gewebe wieder straffen, außerdem beugen Übungen für Rücken und Bauch Haltungsschäden und Verletzungen vor. Ebenso kannst DunÜbungen gegen Hüftspeck mit und ohne Hanteln durchführen.

Insbesondere Einsteiger sollten zunächst mit dem eigenen Körpergewicht oder leichten Gewichten als Widerstand beginnen. Später kannst Du Dich sukzessive steigern. Wenn Du Hüftspeck loswerden möchtest, sind Übungen ideal wie Crunches, aber auch Liegestütze, um die Arme zu stärken sowie Übungen wie Seitstütz, welche die Rumpfmuskulatur stärken. Schließlich kannst Du diese Übungen auch noch zuhause durchführen.

Abnehmen mit der richtigen Ernährung – ganz ohne zu hungern

Hüftspeck loswerden: Foto von einer Pizza auf einem Holzbrett

Hüftspeck loswerden klappt nur mit der richtigen Ernährung. Wenn Du trotzdem weiter Pizza, Chips und Schokolade futterst, wachsen die unansehnlichen Ringe weiter.

 

Übrigens, wer Hüftspeck loswerden will, verfällt häufig dem Fehlglauben, dass die Kalorienzufuhr reduziert werden muss. Aber Kalorienzähler können langfristig nicht abnehmen. Spätestens nach anfänglichen Erfolgen stellt sich, wenn die Kalorienzufuhr wieder gesteigert wird, der sogenannte Jojo-Effekt ein. Schlussendlich hast Du mehr Pfunde auf den Hüften als vorher. Ebenso ist Kalorienzählen auch deshalb bedenklich, da durch die reduzierte Essensaufnahme häufig auch Nährstoffmängel entstehen.

Deshalb sollte wer abnehmen möchte, daher nicht einfach bei der Ernährung sparen und strikt Diät halten. Indem Du Deine Ernährung gezielt anpasst, kannst Du viel erreichen. Inbesondere verzichte auf Süßigkeiten und leere Kalorien wie Softdrinks, Chips & Co. Ferner solltest Du am Abend keine Kohlenhydrate wie Brot und Pasta zu Dir nehmen. Infolgedessen setzt Du iIdealerweise auf eine Low-Carb-Ernährungsweise mit mehr Proteinen durch

  • Fisch,
  • Fleisch,
  • Eier,
  • Nüsse
  • sowie Samen
  • und weniger Kohlenhydrate.

Damit Du Deinen Nährstoffbedarf deckst, ist es darüber hinaus wichtig, täglich mehrere Portionen Gemüse zu essen. Dabei gilt wie immer: Trinken nicht vergessen. Hierfür sind Wasser und ungesüßte Getränke die besten Durstlöscher. Wenn Du unsere Ratschläge beherzigst, wirst Du es schnell schaffen, deine Ziele zu erreichen. Dafür müsst Du nur etwas Einsatz und Durchhaltevermögen beweisen.

Liebe Grüße,
Dein FITundAttraktiv.de Team


Leave A Response

* Denotes Required Field