Bauchfett wegtrainieren – Die Anleitung


 

Bauchfett wegtrainieren: Die besten Übungen gegen den Speck

Du hast schon unzählige Situps und Crunches hinter Dir, aber dein Bauchspeck ist immer noch da? Das ist leider nicht selten, denn Fett am Bauch ist besonders hartnäckig. Trotzdem gibt es einige Übungen, die Du vielleicht noch nicht ausprobiert hast und genau diese wollen wir Dir in unserem Artikel präsentieren. Bauchfett wegtrainieren mit unserem Trainingsplan!

Bauchfett wegtrainieren: Foto von einem Mann mit Bierbauch und einer Waage unter dem Arm

Dein Bauchfett wegtrainieren und deine Kilos verlieren ist harte Arbeit. Eine Mischung aus effizientem Training und guter Ernährung ist dafür essentiell wichtig.

CHECKLISTE: Dein Persönlicher Plan gegen Bauchfett

Downloade diese Checkliste, und lerne welcher Plan gegen Bauchfett speziell für Dich der Richtige ist. Berücksichtigt wird Dein Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und Dein spezieller Körpertyp!

Grundlagen für deinen Erfolg

Der Grund, weshalb es für viele Männer schwierig ist, viszerales Fett loszuwerden, liegt darin, dass die Fettschicht in den meisten Fällen schon über Jahre angefressen wurde.

Dementsprechend braucht man auch etwas Geduld und Zeit, um den Hüftspeck loswerden zu können.

Die beste Voraussetzung dafür ist neben hartem Training auch eine kohlenhydratarme Ernährung nach dem Motto „Low Carb„.

Bauchfett wegtrainieren: Foto von einem Haufen Gemüse

Um deinen Kilos den Kampf anzusagen, ist die Low-Carb Ernährung perfekt. Viele Lebensmittel können zu leckeren Gerichten kombiniert werden. Damit kommt kein Hunger und keine Langeweile auf!

Außerdem solltest Du statt stundenlangem Ausdauertraining lieber auf ein kurzes und intensives Training setzen, denn so treibst Du deine Fettverbrennung in die Höhe und kannst am besten dein Bauchfett wegtrainieren.

Besonders effektiv sind die folgenden Übungen, die wir für Dich ausgewählt haben:

Übung 1) Bauchfett wegtrainieren mit Box Jumps

Bei der ersten Übung musst Du Dir zunächst eine Mauer oder Stufe suchen. Stelle Dich dann vor die Mauer und springe nach oben. Du solltest mit angebeugten Knien auf der Mauer landen und anschließend deine Beine durchstrecken. Springe dann rückwärts zurück, ohne Dich umzudrehen. Hast Du ein paar Trainingseinheiten hinter Dir, dann solltest Du Dir eine höhere Mauer suchen. Vier Sätze, je 20 Wiederholungen.

Übung 2) Kniebeugen mit Schulterpressen machen Dich fit

Bauchfett wegtrainieren: Foto von einem Mann mit Sixpack beim Training mit Langhantel

Dein Bauchfett wegtrainieren kannst Du mit vielen abwechslungsreichen Übungen. Military Press oder Schulterpresse zählt zu den effektivsten Muskelaufbauübungen überhaupt.

Zur Ausführung dieser Übung benötigst du entweder Kurz- oder Langhanteln. Halte zu Beginn das Gewicht auf Höhe deiner Brust vor deinem Körper und stell Dich schulterbreit hin, sodass Du einen festen Stand hast. Mache nun eine Kniebeuge, das Gewicht bleibt dabei noch vor der Brust. Erst wenn Du Dich wieder aufrichtest, streckst Du deine Arme durch und stemmst das Gewicht über deinen Kopf. Deine Hände sind im Idealfall in der Endposition leicht hinter deinem Kopf. Wir empfehlen drei bis vier Sätze mit je 20 Wiederholungen.

Übung 3) Für Profis: Kreuzheben

Achtung: Diese Übung ist eher für Fortgeschrittene geeignet. Stelle Dich vor eine Langhantel und greife nach dieser (neben deinen Beinen). Beuge dann langsam deine Knie. Wichtig ist, dass dein Rücken währenddessen gerade bleibt. Ausgangsposition für die Übung:

  • Deine Schienbeine berühren die Hantel, deine Arme sind gestreckt.
  • Deine Schulterblätter befinden sich über der Hantelstange.
  • Hebe das Gewicht an, sobald du bereit bist.
  • Führe es eng an deinem Körper, während Du Dich aufrichtest.
  • Wiederhole dies 10 bis 15 Mal bei drei bis vier Sätzen.

Bauchfett wegtrainieren: Unser Fazit

Jeder kann sein Bauchfett wegtrainieren. Alles, was man dazu braucht, ist ein wenig Geduld. Wenn Du aber dranbleibst, kannst Du mit Hilfe unserer Anleitung deine Fitness dauerhaft steigern und nicht nur abnehmen, sondern auch gleich deine Bauchmuskeln definieren! Viel Erfolg beim Training!

Liebe Grüße,
Dein FITundAttraktiv.de Team


3 Comments

Leave A Response

* Denotes Required Field