Wie werde ich den Bierbauch schnell wieder los?


 

Wenn dich dein Bauch stört oder gar ein Bierbauch deinen Körper ziert, dann stellt sich schnell die Frage, wie du den gezielt los wirst. Auch hier gilt die Regel, dass eine gute Kombination aus einer optimalen Ernährung und die richtigen Fitnessübungen der schnellste Weg zum Erfolg sind!

Der Bauch lagert überschüssige Energie ein

Unser Körper ist dahingehend konstruiert, dass er für eher magere Zeiten gezielt Energievorräte anlegt, damit der Organismus auch dann funktioniert, wenn die Nahrungszufuhr reduziert ist. Das war in Zeiten, als der Mensch Jäger und Sammler war und es längst nicht an jedem Abend etwas zu Essen auf den Tisch gab, auch eine gute Lösung.

Die größte Problemzone beim Mann: Der Bierbauch.

Die größte Problemzone beim Mann: Der Bierbauch.

CHECKLISTE: Dein Persönlicher Plan gegen Bauchfett

Downloade diese Checkliste, und lerne welcher Plan gegen Bauchfett speziell für Dich der Richtige ist. Berücksichtigt wird Dein Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und Dein spezieller Körpertyp!

Heute haben wir allerdings sämtliche Lebensmittel zu allen Zeiten zur Verfügung und eine Überernährung ist eher gegeben als ein Verhungern. Gerade die langfristigen Energievorräte aus zu vielen aufgenommenen Kohlenhydraten lagert der Körper deshalb gerne im Bauchbereich ein und ein Bierbauch kommt dann nicht mehr zwingend vom Bierkonsum.

Regel Nummer 1 gegen Bierbauch: Die Energiezufuhr senken

Wie immer ist es auch bei der Reduzierung des Bauchfettes so, dass nur eine verringerte Energiezufuhr dafür sorgt, dass der Körper eigene Reserven aufbraucht und so auch das Bauchfett sich reduziert. Besonders dann, wenn Dein Bauch eine Problemzone ist, lohnt es sich, den eigenen Konsum an Kohlenhydraten zu kontrollieren und zu modifizieren.

Der Bierbauch trägt seinen Namen nämlich deshalb, weil Bier stark kohlenhydrathaltig ist und jeder Biertrinker deshalb das Risiko hat, dass diese überschüssigen aufgenommenen Kohlenhydrate sich am Bauch anlagern. Das soll aber jetzt nicht heißen, dass ein völliger Verzicht auf Kohlenhydrate sinnvoll ist.

Tipp:

Es macht aber einen Unterschied, ob die Kohlenhydrate aus hochwertigen Quellen wie Vollkornreis stammen oder aus minderwertigen Quellen wie beispielsweise Industriezucker.

Wenn Du besonders Bauchfett verbrennen möchtest, solltest Du auch auf die Gesamtmenge der aufgenommenen Kohlenhydrate achten. Nimmst Du zwischen 50 und 100 Gramm Kohlenhydraten täglich auf, ist ein müheloser Fettabbau möglich. Weniger Kohlenhydrate sollten es dauerhaft aber nicht sein, weil das Gehirn beispielsweise nur mit Kohlenhydraten optimal arbeiten kann.

Regel Nummer 2 gegen Bierbauch: Den Energieverbrauch erhöhen

Wie schon gesagt – wer am Bauch gezielt abnehmen möchte, muss die Ernährung, aber auch die sportlichen Aktivitäten anpassen.

Ausdauertraining

Mit einem Ausdauertraining wie beispielsweise Joggen oder Schwimmen wird der Energiebedarf erhöht und die Fettverbrennung angekurbelt.

bierbauch_weg_joggen_a

Durch Ausdauertraining ganz einfach den Energieverbrauch erhöhen.

Gezielte Übungen für die Bauchmuskulatur

Dazu empfehlen sich aber auch noch gezielte Übungen, damit der Bierbauch keine Chance mehr hat, sich auszubreiten.

  • Übung Nr. 1 „Sit-ups“: Sit-ups, die korrekt mit angewinkelten Beinen ausgeführt werden, sind ein guter Weg zu einer straffen Bauchmuskulatur.
  • Übung Nr. 2 „Liegestützen“: Auch Liegestützen sorgen für Anforderungen an die Bauchmuskulatur, indem du während der ganzen Übung deinen Bauch kräftig anspannst.
  • Übung Nr. 3 „Unterarm-Stützen“: Eine weitere Variante, um die Bauchmuskeln in Schwung zu bringen und damit den Bierbauch zu vertreiben, ist folgende Übung:
bierbauch_weg_uebung_unterarm-stuetzen

Unterarm-Stützen: Den Rücken waagerecht halten und den Bauch dabei stark anspannen.

Ausführung „Unterarm-Stützen“: Leg Dich flach auf dem Bauch auf den Boden – gern mit einer Trainingsmatte als Unterlagen. Dann werden die Füße auf die Zehen gestellt und der Oberkörper auf die Unterarme verlagert. Nun heißt es, den Körper in dieser Position, in der der Rücken möglichst gerade gehalten wird, zu halten. Durch die Anspannung wird die gesamte Körpermuskulatur gefordert und auch der Bauch wird gestrafft.

Liebe Grüße,
Dein FITundAttraktiv.de Team

Eilmeldung3

privacy Garantiert: 100% kostenlos, 100% kein Spam!


1 Comment

Leave A Response

* Denotes Required Field