Obere und untere Rückenmuskulatur stärken


 

Obere und untere Rückenmuskulatur stärken mit diesen drei Übungen!

Rückenmuskulatur stärken: Foto von einem Mann bei der Rücken-Übung Klimmzüge.

Welche Rückenmuskeln trainieren?

Die Rückenmuskulatur stärken wir, indem wir die drei größten Rückenmuskeln – den Trapezmuskel, den Latissimus und den Rückenstrecker – trainieren. Wie du auf dem unteren Schaubild sehen kannst liegt der Trapezmuskel im oberen, mittleren Teil des Rückens und wird deshalb auch Kapuzenmuskel genannt. Der Latissimus ist der größte Rückenmuskel und liegt links und rechts an der Außenseite. Der Rückenstrecker dagegen liegt im unteren Bereich des Rückens.

Rückenmuskulatur: Grafik von den Rückenmuskeln Latissimus, Trapezmuskel und Rückenstrecker.

Obere Rückenmuskulatur stärken

1) Trapezmuskel: Vorgebeugtes Seitheben

Rückenmuskulatur stärken: Foto von einem Mann bei der Rücken-Übung vorgebeugtes Seitheben.

  • Zielmuskeln: Bei dem Workout Seitheben vorgebeugt trainieren wir den Trapezmuskel und zweitrangig den hinteren Teil unseres Deltamuskels (Schultermuskel).
  • Ausführung: Wichtig beim vorgebeugten Seitheben ist, dass du die Übung für die obere Rückenmuskulatur ohne Schwung ausführst. Zum Rückenmuskulatur stärken ist es am effektivesten, wenn du etwas weniger Hantelgewicht nimmst. Spüre voll in den Trapezmuskel rein und führe dabei die Kurzhanteln (Kurzhantel-Set, 30 Kg bei Amazon) langsam nach oben. Vorgebeugtes Seitheben kannst du effektiv sowohl mit Kurzhanteln als auch am Kabelzug ausführen.

Obere Rückenmuskulatur trainieren: Foto von einem Mann bei der Rücken-Übung Seitheben vorgebeugt.

Sitzend ist das vorgebeugte Seitheben genauso effektiv wie stehend, nur etwas bequemer.

2) Latissimus: Einarmiges Kurzhantelrudern

Rückenmuskulatur stärken: Foto von einem Mann bei der Rücken-Übung einarmiges Kurzhantelrudern.

  • Zielmuskeln: Der Hauptzielmuskel beim Workout für das einarmige Kurzhantelrudern ist der Latissimus (breiter Rückenmuskel). Sekundär belasten wir dagegen unseren Bizeps, den hinteren Schultermuskel und den Kapuzenmuskel.
  • Ausführung: Das Rudern mit Kurzhantel wir auch Bankziehen genannt, weil es die Gegenübung vom Bankdrücken ist. Ziehe dir Hantel, vor allem durch deinen breiten Rückenmuskel (Latissimus), so weit wie möglich nach oben, bis du mit deinem Ellenbogen über deinem Rücken bist. Gehe anschließend wieder langsam nach unten und spüre während der Übung für die obere Rückenmuskulatur voll in deinen Zielmuskel hinein.

Obere Rückenmuskulatur trainieren: Foto von einem Mann bei der Rücken-Übung einarmiges Bankziehen mit Kurzhantel.

Die einarmige Ausführung hat den Vorteil, dass du dir bei den letzten Wiederholungen mit der freien Hand helfen kannst.

Untere Rückenmuskulatur stärken

3) Rückenstrecker: Kurzhantel Kreuzheben

Untere Rückenmuskulatur: Foto von einem Mann bei der Rücken-Übung Kurzhantel Kreuzheben.

  • Zielmuskeln: Beim Kreuzheben mit Kurzhanteln trainieren wir vorrangig unseren Rückenstrecker (unterer Rücken). Als zweitrangige Muskeln beanspruchen wir bei der Übung für die untere Rückenmuskulatur die Vorderseite (Beinstrecker) und Rückseite (Beinbeuger) unserer Muskeln am Oberschenkel.
  • Ausführung: Das Kurzhantel Kreuzheben gehört zu den besten Rückenübungen für die untere Rückenmuskulatur mit Kurzhanteln. Achte darauf, dass du während der gesamten Übung im Hohlkreuz bist, um deinen Rücken beim Training zu schonen und Rückenschmerzen zu vermeiden. Vom linken Bild aus gesehen gehst du, durch die Kraft deiner unteren Rückenmuskulatur, langsam nach oben. Schaue, dass du deinen Oberkörper und deine Beine oben nicht ganz ausstreckst, damit die Spannung im Rückenstrecker bestehen bleibt.
Baue die Übungen für das Rückentraining mit Kurzhanteln einmal pro Woche in deinen Ganzkörperkrafttraining Trainingsplan ein!

Liebe Grüße, dein Andreas Rees 🙂

PS: Bei Fragen kannst du mir unten gerne einen Kommentar hinterlassen!


6 Comments

Leave A Response

* Denotes Required Field