Muskelaufbau und Fettabbau durch effektives Krafttraining


 

Muskelaufbau und Fettabbau gleichzeitig durch ein effektives Krafttraining.

Muskelaufbau und Fettabbau gleichzeitig: Foto von einem dicken Mann ohne Muskeln und einem schlanken Mann mit Muskeln.

Du möchtest Deine Fettverbrennung deutlich steigern? Dann solltest Du auf Kraftübungen mit gezieltem Muskelaufbau auf keinen Fall verzichten. Kraftsport und Krafttraining mit Kurzhanteln sind hervorragend dazu geeignet, Deinen Stoffwechsel auf Touren zu halten – eine wichtige Voraussetzung dafür, schnell erste Erfolge zu erzielen.

CHECKLISTE: Dein Persönlicher Plan gegen Bauchfett

Downloade diese Checkliste, und lerne welcher Plan gegen Bauchfett speziell für Dich der Richtige ist. Berücksichtigt wird Dein Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und Dein spezieller Körpertyp!

Muskelaufbau und Fettabbau durch regelmäßiges Krafttraining

Muskeln funktionieren wie kleine Kraftwerke. Sie verbrennen selbst im Ruhezustand ständig Energie. Energie, die auch in den Fettzellen gespeichert ist. Deine Muskeln bauen also selbst dann Fett ab, wenn Du zu Hause gemütlich auf der Couch sitzt. Praktisch, oder? Größere Muskeln benötigen dabei mehr Energie als kleine. Durch Muskelaufbau beim Ganzkörperkrafttraining kannst Du also ganz erheblich dazu beitragen, Deinen Körperfettanteil zu senken.

Welches Training für Muskelaufbau und Fettabbau?

Muskelaufbau und Fettabbau: Foto von einem muskulösen Mann mit einer schweren Kurzhantel in der rechten Hand.

Entscheidend ist Deine Trainingsintensität. Achte darauf, diese stets im oberen Bereich zu halten. In diesem Modus verbrennt der Körper fast ausschließlich Kalorien aus den Körperfettzellen. Besonders geeignet sind Grundübungen, die mehrere Muskelgruppen gleichzeitig fordern. Dazu gehören Kniebeugen, Kreuzheben oder Klimmzüge. Die Intensität liegt hier im Normalfall deutlich über der, die Du beim Cardio-Training erreichen kannst. Und das Beste: Du förderst Fettabbau und Muskelaufbau gleichzeitig.

Erhöhter Stoffwechsel direkt nach dem Krafttraining

Nach dem Training hat Dein Körper viel zu tun. Durch die Belastung sind Mikrorisse in den Muskelfasern entstanden, die nun repariert werden müssen. Das verbraucht zusätzliche Energie. So wachsen bei intensivem Kurzhanteltraining nicht nur die Muskeln, sie verbrennen in ihrem Entstehungsprozess gleichzeitig eine Menge Fett. Muskeln aufbauen und fett abbauen ist also gleichzeitig möglich?

Fett abbauen und Muskeln aufbauen gleichzeitig?

Muskelaufbau und Fettabbau: Foto von Essen mit viel Eiweiß und einem Mann beim Krafttraining.

Eines der größten Probleme im Rahmen der Fettverbrennung ist die Sorge um die Muskelmasse. Häufig wird geschrieben, dass Muskelmasse stets als erstes abgebaut wird – dann erst das Fett. Diesem Muskelabbau Mechanismus kannst Du durch einen gezielten Krafttrainingsplan entgegen wirken. Wenn Du zusätzlich zum effektiven Krafttraining regelmäßig genug Eiweiß zu Dir nimmst, werden Deine Muskeln auch im Kaloriendefizit weiter wachsen.

Die optimale Eiweißmenge für den Muskelaufbau sind täglich 1,5 bis 1,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.

(Siehe Dr. Moosburger „Der Proteinstoffwechsel“ Seite 1 Mitte). Ein 90 Kilogramm schwerer Mann nimmt deshalb am besten zwischen 135 und 162 Gramm Eiweiß pro Tag zu sich. Fett abbauen und Muskeln aufbauen schließen sich also keineswegs aus.

Muskelaufbau und Fettabbau gleichzeitig ist definitiv möglich!

Tipps für ein effektives Krafttraining

Muskelaufbau und Fettabbau: Foto von einem Mann bei vier verschiedenen Übungen beim Ganzkörperkrafttraining.

  • Achte darauf, dass Dein Ganzkörperkrafttraining Trainingsplan genügend Raum für Abwechslung lässt. Variationen sind für den Muskelaufbau unerlässlich. Ob Du Kraftausdauer- oder ein Ganzkörperkrafttraining betreibst, Deine Muskeln freuen sich immer über neue Reize. Achte also darauf, Deinen Trainingsplan variabel zu gestalten und Übungen immer mal wieder abzuändern.
  • Gleichzeitig ist Beständigkeit wichtig für den Muskelaufbau. Nehme Dir die Zeit für Dein Fitness-Training und betreibe das Krafttraining regelmäßig.
  • Plane außerdem Zeiten für die Regeneration ein, überfordere Deine Muskulatur nicht.
  • Und das wichtigste zum Schluss: Habe Spaß dabei!

Liebe Grüße, dein FITundAttraktiv.de Team 🙂

PS: Bei Fragen kannst du mir unten gerne einen Kommentar hinterlassen!


6 Comments

Leave A Response

* Denotes Required Field