KH Rudern: Die Top 5 Übungen


 

KH Rudern: Die besten fünf Übungen mit Bildern, Videos und genauer Anleitung!

GIF von der Übung Beidarmiges KH Rudern.Foto von den Rudern Muskeln: Latissimus, Trapezmuskel und hinterer Deltamuskel.KH Rudern: Was ist wichtig?

  1. Welche Muskeln werden beim Rudern trainiert? Der wichtigste der Rudern Muskeln ist grundsätzlich unser breiter Rückenmuskel namens Musculus latissimus dorsi – kurz Latissimus. Außer dem Latissimus trainieren wir zweitrangig den Trapezmuskel (Musculus trapezius) und drittrangig den hinteren Deltamuskel (Musculus deltoideus pars spinalis).
  2. Welche Nebenzielmuskeln trainieren wir? Unterstützend beanspruchen wir beim Rudern mit Kurzhanteln die Oberarmmuskeln Bizeps und Brachialis, sowie die kleinen Muskeln am Schulterblatt.
  3. Wie viele Wiederholungen sind optimal für den Muskelaufbau? Zum Muskelaufbau sind acht Wiederholungen und zwei bis höchstens vier Übungssätze ideal.

KH Rudern: Top 5 Übungen

1) Einarmiges KH Rudern

Foto von der Übung Einarmiges KH Rudern.

  • Vorteile: Das Rudern einarmig hat den großen Vorteil, dass dich die andere Hand beim Hochziehen unterstützen kann. Dadurch kannst du mit ein bisschen mehr Gewicht trainieren und erhöhst somit deinen Muskelaufbau. Aber nur, wenn du dir so wenig wie möglich hilfst und nur bei der Bewegung nach oben. Hinzu kommt, dass du dich besser auf deinen Muskelreiz konzentrieren kannst, weil du dich abstützt.
  • Zielmuskeln: Die wichtigsten Rudern Muskelgruppen sind beim Kurzhantel Rudern vor allem der Latissimus, sowie zweitrangig der Trapezmuskel. Die hintere Schulter trainieren wir drittrangig, sowie nachrangig den Bizeps, den Brachialis und die Muskeln an den Schulterblättern.

GIF von der Übung Einarmiges KH Rudern.

  • Haltung: Ohne Hantelbank kannst du zuhause auf zwei stabile Stühle zurückgreifen. Beuge dich mit dem Körper nach vorne wie im Video und halte deinen Rücken stets gerade. Deine Schultern lässt du beim Kurzhantel nach oben ziehen trotzdem unten.
  • Ausführung: Aus der Kraft deines Latissimus ziehst du die Kurzhantel nach oben, bis dein Ellenbogen oberhalb vom unteren Rücken ist. Dann lässt du die Hantel wieder langsam nach unten, streckst jedoch den Arm unten nicht voll durch. Dadurch behältst du die Spannung in deinen Muskeln die ganze Zeit aufrecht. Bei den Schlusswiederholungen hilfst du dir mit der freien Hand, leicht beim nach oben ziehen.

2) Beidarmiges KH Rudern

Foto von der Übung Beidarmiges KH Rudern.

  • Nachteile: Im Gegensatz zu der vorigen Übung einarmiges Rudern, haben wir beim beidarmigen Rudern vorgebeugt, zwei entscheidende Nachteile. Zum einen müssen wir viel stärker auf die gesunde Hohlkreuzstellung achten. Deshalb können wir uns nicht ausschließlich auf den Muskelreiz fokussieren. Zum anderen haben wir bei den letzten Wiederholungen keine freie Hand, die uns beim Hochgehen unterstützt. Die Ausführung hat demnach die selben Nachteile wie die typsichen Langhantel Übungen im Bodybuilding.
  • Zielmuskeln: Wie bei dem Training einarmiges Rudern davor, ist der wichtigste Zielmuskel der breite Rückenmuskel. Danach fordern wir unseren Trapezmuskel und als drittes der hintere Schultermuskel. Die Nebenzielmuskeln sind wie gehabt: Unser Bizeps und unser Brachialis, sowie die Muskulatur rund um die Schulterblätter.

GIF von der Übung Beidarmiges KH Rudern.

  • Haltung: Ganz wichtig ist hier, dass du während dem ganzen Fitness Training in der Hohlkreuzhaltung bleibst. Du schonst dadurch effektiv deinen Rücken und vermeidest Schmerzen. Gehe wie in dem Video leicht in die Knie und beuge dazu den Oberkörper, ungefähr 45 Grad nach vorne.
  • Ausführung: Ohne jeglichen Schwung ziehst du die Kurzhanteln nach oben und nutzt dafür primär die Karft des Latissimus. Du bewegst ausschließlich deine Arme und bleibst mit dem restlichen Körper unverändert.

3) KH Rudern Untergriff Schrägbank

Foto von der Übung KH Rudern Untergriff Schrägbank.

  • Vorteile und Nachteil: Unser Rücken ist aufgrund der Schrägbank stabiler als bei der vorigen Ausführung. Im Vergleich zur folgenden Fitness Übung, trainieren ebenfalls unseren Latissimus stärken durch den Griff von unten (Untergriff). Der Nachteil ist jedoch, dass wir gegenüber der Übung einarmiges Kurzhantelrudern, keine Hand frei haben. Somit erreichen wir nicht den maximal möglichen Muskelreiz.
  • Zielmuskeln: Wegen dem Untergriff ist der Latissimus der absolut vorrangige Hauptzielmuskel. Als zweites beanspruchen wir unseren Trapezmuskel und als drittes die hintere Schultermuskulatur. Nachrangig wirken dabei die Armbeuger Muskeln Brachialis und Bizeps, sowie die Muskeln um das Schulterblatt.

GIF von der Übung KH Rudern Untergriff Schrägbank.

  • Haltung: Den Winkel der Hantelbank stellst du auf 30 Grad und greifst die beiden Hanteln im Untergriff. Platziere deine Füße stabil auf dem Boden und bewege wiederum lediglich die Arme.
  • Ausführung: Ohne Ruck ziehst du die Kurzhanteln zu dir hoch, bis deine Ellenbogen oben sind, wie du im Video siehst. Spüre beim langsamen runter gehen, ebenfalls gezielt in deinen breiten Rückenmuskel rein.

4) KH Rudern Obergriff Schrägbank

Foto von der Übung KH Rudern Obergriff Schrägbank.

  • Nachteile: Wie gerade beschrieben, beanspruchen wir beim Obergriff von oben, weniger intensiv unseren Latissimus. Hinzu kommt, dass wir wiederum keine freie Hand zur Verfügung haben, uns beim nach oben gehen zu unterstützen. Zumindest können wir uns durch die Schrägbank, ganz auf die Stärkung unserer Zielmuskeln konzentrieren.
  • Zielmuskeln: Außer unserem Latissimus fordern wir durch den Obergiff verstärkt den hinteren Deltamuskel an der Schulter. Der drittwichtigste Muskel ist hier der Trapezmuskel und die Nebenzielmuskeln sind wie bei den drei vorigen Fitness Übungen. Der Bizeps, der Brachialis und die kleinen Muskeln rund ums Schulterblatt.

GIF von der Übung KH Rudern Obergriff Schrägbank.

  • Haltung: Die Rückenlehne der Hantelbank stellst du wieder auf dreißig Grad, jedoch wählst du diesmal den Obergriff.
  • Ausführung: Ziehe die Kurzhanteln langsam und gezielt nach oben und verwende dazu die Kraft deiner Zielmuskeln. Kontrolliere die korrekte Ausführung am besten mit einem Spiegel oder nehme das Training mit deinem Handy auf.

5) Aufrechtes KH Rudern

Foto von der Übung Aufrechtes KH Rudern.

  • Vor- und Nachteil: Beim Rudern aufrecht stärken wir nicht unseren Latissimus, sondern in erster Linie die seitliche Schulter und den oberen Trapezmuskel. Als Latissimustraining ist das aufrechte Rudern stehend deshalb nicht geeignet.
  • Zielmuskeln: Bei dem Training aufrechtes Rudern beanspruchen wir als erstes, die seitlichen Schultern und die oberen Fasern des Trapezmuskels. Unterstützend wirken einerseits der vordere und hintere Schultermuskel und andererseits der mittlere und untere Teil des Trapezmuskels. Lediglich nachrangig beanspruchen wir den vorderen Sägemuskel und die Armmuskeln Bizeps, Brachialis und Oberarmspeichenmuskel.

GIF von der Übung Aufrechtes KH Rudern.

  • Ausführung: Wie auf dem Video nimmst du die Kurzhanteln eng nebeneinander und ziehst die Ellenbogen durch die Zielmuskeln hoch. Sobald die Hanteln auf der oberen Brusthöhe sind, lässt du sie wieder langsam nach unten gehen. Strecke wiederum die Arme beim Rudern mit Kurzhanteln nicht vollständig, damit du die Spannung in den Muskeln beibehältst.
Die besten Rudern mit Langhantel Übungen, zeige ich dir im Artikel Rudern mit Langhantel: 6 Ausführungen.

Liebe Grüße, dein Andreas Rees 🙂

PS: Bei Fragen kannst du mir unten gerne einen Kommentar hinterlassen!


Leave A Response

* Denotes Required Field