Einfache Bauchmuskelübungen für zuhause für Anfänger


 

Einfache Bauchmuskelübungen für zuhause für Anfänger mit diesen Übungen!

Bauchmuskelübungen für zuhause für Anfänger.

Wie viele Bauchmuskeln gibt es?

Es gibt einerseits den geraden Bauchmuskel, der nur aus einem Muskel besteht und nicht wie angenommen von sechs unterschiedlichen Muskeln durch die Bezeichnung „Sixpack“. Andererseits gibt es die seitlichen Bauchmuskeln, die wir in die inneren und externen schrägen Bauchmuskeln aufteilen.

Foto von den geraden Bauchmuskeln und schrägen Bauchmuskeln.

Einfache Bauchmuskelübungen für zuhause

Um unsere Muskeln am Bauch effektiv zu trainieren, zeige ich dir drei einfache Bauchmuskelübungen für zuhause für Anfänger.

  • Bei den Situps liegt der Fokus im Training auf der geraden Bauchmuskulatur und beim seitlichen Hüftheben dagegen auf den schrägen Bauchmuskeln.
  • Abschließend trainieren wir mit den Unterarmstützen eine Ganzkörperkräftigungsübung, bei der wir vordergründig unsere Bauchmuskeln trainieren und den unteren Rücken (Rückenstrecker).

1) Situps für Anfänger

Bauchmuskelübungen für zuhause: Foto von der Bauch-Übung Situps für Anfänger.

  • Zielmuskeln: Bei den Situps für Anfänger beanspruchen wir ausschließlich unsere gerade Bauchmuskulatur.
  • Ausführung: Die Waden liegen beim Training bequem auf dem Sofa und die Beine sind dabei im 90 Grad Winkel. Dein unterer Rücken bleibt am Boden und deine Hände sind lediglich leicht an deinem Kopf. Aus der Kraft deiner Bauchmuskeln ziehst du deinen oberen Rücken nach oben, bis du soweit oben bist wie auf dem Foto. Anschließend gehst du wieder langsam nach unten, aber nur soweit, dass du mit dem oberen Rücken nicht auf den Boden kommst.

2) Seitliches Hüftheben für Anfänger

Bauchmuskelübungen für zuhause: Foto von der Bauch-Übung seitliches Hüftheben für Anfänger.

  • Zielmuskeln: Beim seitlichen Hüftheben trainieren wir in erster Linie unsere seitlichen Bauchmuskeln und nur nachrangig dagegen unseren Oberarm. Wichtig: Wir trainieren immer nur die Seite der Bauchmuskeln, die gerade nach unten zeigt. Wenn also der linke Arm unten als Stütze dient, belasten wir auch nur die linke Seite der schrägen Bauchmuskeln. (Im zweiten Satz wechseln wir natürlich die Seite).
  • Ausführung: Gehe in den seitlichen Unterarmstütz wie auf dem Bild, wobei dein Oberkörper, Po und Beine eine Linie ergeben. Mit deiner Hüfte gehst du langsam runter, bis wenige Zentimeter vor dem Boden. Von dort aus stößt du dich langsam nach oben und nimmst dabei die volle Kraft aus deinen seitlichen Muskeln am Bauch.

3) Unterarmstützen für Anfänger

Bauchmuskelübungen für zu Hause: Foto von der Bauch-Übung Unterarmstützen für Anfänger.

  • Zielmuskeln: Die Unterarmstützen belasten beim Training in erster Linie die gerade Bauchmuskulatur und den unteren Rücken. Sekundär trainieren wir den großen Gesäßmuskel (Po), die Oberschenkelmuskulatur, die Schultern (Deltamuskeln) und die Oberarme. Die Unteramstützen gehört zu den beliebtesten Übungen zur Ganzkörperkräftigung.
  • Ausführung: Achte darauf, dass dein unterer Rücken und dein Po nicht durchhängen. Diese Übung ist eine Halteübung ohne Bewegung. Spanne dafür alle oben genannten Zielmuskeln an und spüre vor allem in deine geraden Bauchmuskeln hinein. Halte die Übung für mindestens fünf Sekunden und mache dann für fünf Sekunden Pause. Wiederhole diese fünf Sekunden insgesamt acht Mal, so dass du insgesamt auf 40 Sekunden Anstrengung kommst. Falls du die Übung für zehn Sekunden halten kannst, machst du das entsprechend nur viermal.

Bauchmuskelübungen für zuhause – Fazit

  1. Trainiere jeweils zwei Sätze mit optimalen acht Wiederholungen für den Muskelaufbau bei den drei effektiven Bauchmuskelübungen.
  2. Wenn du schon Fortgeschrittener in Sachen Sixpack bist, findest du hier die besten Bauchmuskelübungen für zuhause für Profis.
  3. Integriere die Bauchmuskelübungen am besten in deinen Ganzkörperkrafttraining Trainingsplan (kostenlos) für zuhause.

Liebe Grüße, dein Andreas Rees 🙂

PS: Bei Fragen kannst du mir unten gerne einen Kommentar hinterlassen!


1 Comment

Leave A Response

* Denotes Required Field