Der ultimative Low Carb Ernährungsplan


 

Low Carb Ernährungsplan: Vier Fakten zur kohlenhydratarmen Ernährung!

Foto von dem Low Carb Ernährungsplan.

In unserer modernen und hektischen Zeit ist gesunde Ernährung ein wichtiger Faktor. Zu viel sitzende Tätigkeiten und zu wenig ausgleichende Bewegung verursachen bei vielen Menschen Krankheiten. Vor allem zu Übergewicht, bis hin zu starker Fettleibigkeit (Adipositas permagna).

CHECKLISTE: Dein Persönlicher Plan gegen Bauchfett

Downloade diese Checkliste, und lerne welcher Plan gegen Bauchfett speziell für Dich der Richtige ist. Berücksichtigt wird Dein Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und Dein spezieller Körpertyp!

Low Carb Ernährungsplan: 4 Fakten

Der Low-Carb-Ernährungsplan soll ultimativ beim Abnehmen helfen und die Gesundheit dabei präventiv schützen. Ohne Kohlenhydrate zu essen, ist keine neue Diät, sondern eine Form der fett- und proteinhaltigen Nahrung, die fast ohne Kohlenhydrate auskommt. Du kannst sie dazu auf unbegrenzte Zeit anwenden und genießen.

Fakt 1: Am Anfang steht die Entscheidung

Kohlenhydratarmer Ernährungsplan: Foto vom Ernährung umstellen mit vorher fett und nachher schlank.

Wer seine Ernährung umstellen möchte und sich für den kohlenhydratarmen Ernährungsplan entscheidet, sollte dieses Vorhaben dabei definitiv für sich setzen.
  • Am besten Du stimmst dies zusammen mit Deiner Familie oder Deinen Freunden ab oder beziehst Deine Partnerin mit ein.
  • Die gesunden Lebensmittel können dem Körper bei allen nicht schaden und gemeinsam macht das Maß halten ebenfalls mehr Spaß.
  • Zu Anfang kannst Du Übungstage einlegen, bis Du weißt, welche Lebensmittel Kohlenhydratarm sind. Abhängig ist der schnelle Umstieg zum Low Carb Ernährungsplan dabei von Deiner jetzigen Ernährung.

Low Carb Ernährungsplan: Foto von den eiweißhaltigen Lebensmitteln Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte.

Nimmst Du bereits reichlich eiweißhaltige Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Ei und Milchprodukte zu Dir?

Dann hast Du es mit der Ernährungsumstellung leichter als andere, welche sich den ganzen Tag von leeren Kohlenhydraten ernähren.

Fakt 2: Fast alles essen – aber möglichst Kohlenhydratarm

Ein Low Carbler darf fast alles essen, was ihm schmeckt, nur die Menge der jeweiligen Lebensmittel sollte geändert werden, genauso wie die Qualität der Kohlenhydrate.

Low Carb Ernährungsplan: Foto vom Ernährung umstellen mit gesundem und ungesundem Essen.

Ernährst Du Dich bisher von Pasta, Pizza, Brot, Müsli, Süßigkeiten und Cola, wirst Du nach der Umstellung vermutlich einen Heißhunger darauf bekommen.

Kompensiere das mit kleineren Portionen oder ersetze Deine Lieblingsspeisen durch Eiweißprodukte wie beispielsweise Magerquark und sättigendes Gemüse. Für solch beliebte proteinhaltige Lebensmittel gibt es Rezepte, die optimal in den Low Carb Ernährungsplan passen. Ein Jojo-Effekt bleibt bei dieser Ernährungsform aus, da es sich nicht wirklich um eine strenge Diät handelt.

Fakt 3: Essen nach Zahlen – Verhältnis der Nährstoffe

Kohlenhydratarmer Ernährungsplan: Foto von den fünf Bausteinen einer gesunden Ernährung wie Proteine, Gemüse, Vitamine, Obst und Nährstoffe.

Beim kohlenhydratarmen Ernährungsplan ist die Aufteilung der täglichen Nahrung in etwa 20 % Kohlenhydrate, 40 % Fett und 40 % Eiweiß.
  • Kohlenhydratarm ist angesagt, die Kohlenhydrat-Zufuhr sollte dabei unter 35 Gramm pro Tag bleiben.
  • Am Anfang wird vermutlich das Thema stehen, welche Lebensmittel verzehrt werden können und welche sich nicht eignen. Nutze dazu Rezepte, die verschiedenen Medien und tausche Dich mit Gleichgesinnten aus.
  • Ziel dieser Nahrungsform ist es, die Vorteile der Ketose zu nutzen. Diese Stoffwechsellage sorgt dafür, dass der Organismus seine Energie nicht aus den Kohlenhydraten zieht, sondern vielmehr aus den Körperfetten. Diese Reaktion kann ultimativ mit zur Gewichtsabnahme beitragen.

Fakt 4: Low Carb Ernährungsplan – Welche Nahrungsmittel sind die richtigen?

Low Carb Ernährungsplan: Foto der erlaubten Nahrungsmitel.

Erlaubt im Low-Carb Ernährungsplan:
  • Salat, Gemüse und wenig Obst,
  • dafür werden viel Milchprodukte, Fleisch und Fisch gegessen,
  • Nüsse und pflanzliche Öle sind erlaubt.
NICHT erlaubt im Low-Carb Ernährungsplan:
  • Nudeln, Kartoffeln, Brot,
  • Kuchen, Kekse, Süßes,
  • salzige Knabbereien und Fast Food gehören nicht auf den Speiseplan.
Letztlich entscheidet immer die Gesamt-Kalorienzufuhr – zum abnehmen somit eine negative Energiebilanz.

Im Zweifelsfall wählst Du Lebensmittel, welche kalorienreduziert und kohlenhydratarm sind beziehungsweise keine leeren Kohlenhydrate enthalten. Siehe dazu auch: Lebensmittel ohne Kohlenhydrate und wenig Kalorien.

Liebe Grüße, dein FITundAttraktiv.de Team ?

PS: Bei Fragen kannst du mir unten gerne einen Kommentar hinterlassen!


2 Comments

  • Sascha Laborius

    Reply Reply 21. September 2017

    Hallo Tobias, Low Carb ist der größte Schwachsinn den es gibt . Zum Abnehmen ist nur eine Negative Energiebilanz Nötig . Und wer statt Kalorien , Kohlenhydrate Zählt kann nicht mehr ganz dicht sein ,Sorry . Das sagt auch Dr. Kurt Moosburger ! Ich kann echt nicht verstehen, warum du so einen Schwachsinn auf deinem guten Kanal verbreitest . Das musst du mir mal erklären ? Ist nicht böse gemeint . Aber ich kann diesen Müll,nicht mehr hören . Fast jeder da draußen, Labbert diesen Müll nach . Ich Esse alles, und bin super Schlank . Und bin schon 39 Jahre .

    • FITundAttraktiv.de

      Reply Reply 21. September 2017

      Hi Sascha, Low Carb Ernährung kann für Leute die keine Ahnung von Ernährung haben eine Vereinfachung sein um in die negative Energiebilanz zu kommen. Weil der Durchschnitt der Leute zu wenig Eiweiß und zuviel Gesamtkalorien (meistens in Form von Kh) zu sich nimmt. Check das letzte Zitat im Artikel – ist das was DU auch sagst.

      Liebe Grüße,
      Tobias

Leave A Response

* Denotes Required Field