Adipositas permagna: Symptome und Heilung


 

Adipositas permagna – Fettleibigkeit erkennen und behandeln

Die schwerste Form der Fettleibigkeit wird als Adipositas permagna bezeichnet. Falls Du an starkem Übergewicht leidest, solltest Du Dich in jedem Fall über Symptome und Heilung dieser Krankheit informieren, da sie über längere Zeit schwere gesundheitliche Folgen haben kann.

Adipositas permagna: Foto von einem Mann mit Übergewicht

Adipositas Permagna bezeichnet eine Fettleibigkeit, also eine Vermehrung des Körperfetts, die über das Normalmaß hinausgeht.

Aus diesem Grund wollen wir Dich im folgenden Artikel zu dem Thema aufklären und Dir zeigen, wie Du Übergewicht bekämpfen kannst.

Woran erkenne ich Adipositas permagna?

Übergewicht ist die Vorstufe der Adipositas. Wird aber eine bestimmte Grenze überschritten, dann spricht man von Adipositas. Die Adipositas wiederum wird in verschiedene Phasen beziehungsweise Stufen eingeteilt. Diese Einteilung erfolgt auf Grundlage des Body Mass Index (BMI).

Die Maßeinheit setzt das Körpergewicht des Patienten in ein Verhältnis zur Körpergröße. Dazu benutzt Du eine einfache Formel: Du teilst das Körpergewicht in Kilogramm durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat. Das Ergebnis stellt dann einen Wert dar, der Aufschluss über die Gewichtssituation des Menschen gibt:

Body-Mass-Index = Körpergewicht in Kilogramm : (Körpergröße in Meter x Körpergröße in Meter)

Beispiel:
Mann, 130 Kilogramm schwer, 1,80 Meter groß
Body-Mass-Index = 130 : (1,80 x 1,80) = 40,12 (BMI).

  • 1. Adipositas Grad I: BMI zwischen 30 – 34,9
  • 2. Adipositas Grad II: BMI zwischen 35 – 39,9
  • 3. Adipositas Grad III (Adipositas permagna): BMI über 40.

Gehörst Du zur letzten Gruppe (Adipositas Grad 3), dann solltest Du dringend etwas gegen dein Gewicht unternehmen. Ansonsten steigt durch die Fettsucht auch das Risiko, sich schwerwiegende Krankheiten wie Diabetes zuzuziehen!

Wie komme ich wieder auf mein Idealgewicht?

Leider ist es sehr schwierig und extrem zeitaufwendig, wieder Dein Idealgewicht zu erreichen, wenn Du erst einmal unter Fettleibigkeit leidest. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, Adipositas zu bekämpfen. Wir wollen Dir die besten Behandlungsmaßnahmen zeigen:

Wichtige Info für Kinder und Jugendliche: Für eine professionelle, individuelle Adipositas-Behandlung empfehlen wir das „Adipositas Zentrum Oberau“! Seit über 30 Jahren bieten sie bewährte Konzepte gegen Adipositas an. Alle Informationen findest Du auf dieser Kontakt-Seite:  http://www.cjd-oberau.de

Ernährungsumstellung und regelmäßige Bewegung sind unverzichtbar

Adipositas permagna: Foto von einem ungesunden Sandwich mit Käse

Ungesundes wie z.B. weißes Brot und fettiger Käse müssen vom Speiseplan gestrichen werden, wenn man effektiv Kilos reduzieren will.

Um dein Gewicht reduzieren zu können, raten wir Dir, regelmäßige sportliche Aktivitäten in deinen Alltag einzubauen und deine Ernährung dauerhaft umzustellen. Solltest Du merken, dass Dir dazu die Motivation fehlt, dann kann es helfen, sich Hilfe bei einer Selbsthilfegruppe zu holen. Wenn Du Gleichgesinnte um Dich herum hast, wird es Dir leichter fallen, den Weg zurück zum Idealgewicht zu bestreiten.#

Die Möglichkeit einer Adipositas permagna Kur

Eine Therapie beziehungsweise Kur ist für viele Betroffene wahrscheinlich die beste Möglichkeit, ihre Krankheit zu überwinden. Sie findet meist in unterschiedlichen Schritten statt. Die Kur beginnt mit einer stationären Aufnahme, bevor die Patienten erst in eine halboffene, schließlich in eine offene Gruppe wechseln.

Adipositas permagna: Foto von einem Mann beim Schwimmen

Schwimmen wird bei einer Adipositas permagna Kur oft als sportliche Aktivität eingesetzt, da Schwimmen die Gelenke nicht so stark belastet wie andere Sportarten.

Ziel der Therapie ist es, ein Gewicht zu erreichen, das wieder unbedenklich ist. Wenn Du auch an einer solchen Therapie teilnehmen willst, besuche deinen Arzt und lass Dich dahingehend beraten.

Medikamentöse Behandlung

Um den Appetit zu zügeln und eine Gewichtsreduktion herbeizuführen, kannst Du auch zu verschiedenen Medikamenten greifen. Aber Vorsicht: Eine medikamentöse Behandlung behebt nicht die der Adipositas zugrunde liegenden Probleme, sondern lediglich deren körperliche Folge, die „Fettleibigkeit“ selbst.

Deswegen raten wir Dir eher von dieser Methode ab.

Unser Fazit

Auf jeden Fall sollte Adipositas permagna in keinem Fall unterschätzt werden. Hierdurch leidet der Körper stark unter der Fettsucht, insbesondere im fortgeschrittenen Alter. Infolgedessen durch Sarkopenie zusätzlich Muskelmasse abgebaut wird. Deswegen solltest Du unbedingt frühzeitig Erkrankungen vorbeugen und mit einer Behandlung beginnen.

Liebe Grüße,
Dein FITundAttraktiv.de Team


3 Comments

Leave A Response

* Denotes Required Field